Microsoft bringt neues Windows 10 Update auf den Markt, um Sicherheitsfehler in Intel, AMD und ARM Chipsets zu beheben

Microsoft bringt heute ein kumulatives Update auf den Markt, der Windows 10 auf Build 16299.192 befördert und es hat eine Behebung für den vorhandenen Sicherheitsfehler in einigen Chipsets von Intel, AMD und ARM. Das Update hat die Anfälligkeiten ins Visier genommen, welche Angreifern ermöglicht hätte die Kontrolle über das System zu ergreifen.

Der Sicherheitsfehler in Intel Chipsets deckt Kernel-Speicher auf, dies ermöglicht es grundsätzlich, dass ein Angreifer auf die Daten zugreift und ebenfalls den geschützten Inhalt liest. Wie erwartet, hat Microsoft bereits einen Notfall-Patch für Windows 10 herausgegeben. Andererseits werden sich Windows 7 und Windows 8.1 Geräte vor dem Dienstag-Patch, nicht automatisch mit der neuen Version aktualisieren, Sie können sich allerdings das Installationsprogramm offline vom Microsoft Update Katalog herunterladen.

Windows 7 und 8.1 Geräte werden dieses Update über OTA am Dienstag-Patch erhalten. Microsoft hat bereits letztes das Patch für Windows Insider herausgegeben. Microsoft weiß bislang von keinen Schwachstellen. Das Unternehmen hat ebenfalls eine Stellungnahme herausgegeben, indem es den Fehler in den Chipsets bestätigt.

„Wir wissen von diesem branchenweiten Problem und haben eng mit den Chip-Herstellern zusammen gearbeitet, um Linderungen zu entwickeln und zu testen, um unsere Kunden zu schützen. Wir befinden uns im Prozess des Einsatzes der Linderungen in Cloud-Diensten und haben ebenfalls Sicherheits-Updates veröffentlicht um Windows Nutzer gegen Anfälligkeiten zu schützen, die unterstützte Hardware-Chips von Intel, ARM und AMD beeinträchtigen. Wir haben keine Informationen bekommen, die darauf andeuten, dass diese Anfälligkeiten dafür genutzt worden sind, um unsere Kunden anzugreifen,“ sagt Microsoft.

Die vorherigen Berichte behaupteten, dass die Leistung in einigen PCs einen Schlag einstecken könnten. Intel behauptet allerdings, dass es keine wesentlichen Verlangsamungen geben wird, obwohl es alles Abhängig von der Arbeitsbelastung ist. Es ist wahrscheinlich, dass die Gaming-Leistung einen Schlag einstecken könnte, Entwickler können aber das System optimieren, um solche Probleme zu anvisieren. Intel könnte bereits an einem weiteren Update arbeiten, welches die Leistung der Chipsets verbessern könnte, für jetzt ist die Priorität aber die Anfälligkeiten ins Visier zu nehmen, um irgendwelche potenziellen Angriffe zu verhindern.